Der unerträgliche Standpunkt

Heinz Kobald

  
 
Startseite / Startseite / Unerträglich in 2007
Unerträglich in 2007

5. September 2007: Das Oberste Gericht Israels entschied, bei Bilin müssen 1,7 km des Trennzaunes zurückgenommen werden. Damit erhalten die Palästinenser wieder 60 v.H. ihrer Felder zurück. Seit über 2 Jahren demonstrieren an jedem Freitag Palästinenser und Israelis gewaltlos gegen den Trennzaun.
*** Doch in AL WALAJA entsteht ein Neues Ghetto in der Israelischen Trennmauer. ***

_____________________________________
22. November 2007
Untersuchungshaft auf Türkisch
Gleichbehandlung von Kläger und Beschuldigten
_____________________________________
8. November 2007
Bürgers Abendlied
Komm Vater Staat und scanne ...
zur Speicherung von Telekommunikationsdaten auf Vorrat
_____________________________________
Allerseelen 2007
Lazarus in Palästina im 21. Jahrhundert
West Bank Boys Dig a Living in Settler Trash
Steven Erlanger, NYT
Besuch bei den palästinensischen Müll-Kindern von Ad Deirat
Thorsten Schmitz, SZ
_____________________________________
6. September 2007
Israels Trenn-Zaun
darf Palästinensern die Felder nicht wegnehmen

Das kleine Dorf Bilin wird zum Symbol
Das Oberste Gericht Israels hat gegen die Armee Israels entschieden
_____________________________________
3. Oktober 2007
AL WALAJA
Neues Ghetto in Israels Trennmauer

Dem kleinen Dorf Al Walaja werden die letzen
landwirtschaftlich nutzbaren Felder genommen
Al Walaja wird von der Außenwelt abgeschnitten
_____________________________________
31. August 2007
Was Ahmadinedjad wirklich sagte
Das Zitat, das es nicht gab
_____________________________________
20. August 2007
Lebensmittelsteuerung und Parteifinanzierung
Goethe über die Mächtigkeit des Niederträchtigen
_____________________________________
31. Juli 2007
Dem Libanon den Küstenschutz
Dem Gaza den Hunger

Der Deutsche Küstenschutz vor dem Libanon
ist sowohl militärisch als auch politisch eine Farce
_____________________________________
29. Juli 2007
Der Israelische Friedensaktivist Haggai Matar im DLF
Die "historische" Konsequenz von Herrn Thorsten Schmitz
in der SZ vom 26. Juli 2007
_____________________________________
22. Juli 2007
Darf die Pressefreiheit dazu dienen,
das Völkerrecht in Berichten über Palästina
nicht zu benennen?
Das Beispiel von Herrn Martin Winter
in der SZ vom 21. Juli 2007
_____________________________________
25. Juni 2007
Ein Augenblick der Freude
Das Zitat der IV.Genfer Konvention 1949
In einer deutschsprachigen Zeitung Europas
_____________________________________
9. Juni 2007
Der Holocaust ist der Maßstab für alle Dinge
Instrument der Rechtfertigung
Die Instrumentalisierung des Holocaust
_____________________________________
17. Mai 2007
Aus Verzweiflung am Menschen-Recht
GAZA - Das Experiment mit den Ratten im Käfig
_____________________________________
11. Mai 2007
Ist die Pressefreiheit
ein Maulkorb für das Völkerrecht?

Weltbank kritisiert Israel
Tel Aviv ruiniert Palästinas Wirtschaft
_____________________________________
8. März 2007
Deutsche Bischöfe werden auf ihrer Reise
in Palästina zu "Antisemiten"

Auf der Suche nach dem Antisemitismus bei Katholischen Bischöfen
_____________________________________
23. Februar 2007
Eine Frage an die Kanzlerin
Wie erfüllt die Regierung meine Pflichten aus dem Völkerrecht?
Die Kanzlerin ließ das AA am 27.April 2007 antworten
_____________________________________
24. Februar 2007
Doppelte KfzSteuer auf Diesel trotz Filter ?
Wie die Bundesregierung ihre Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag vom 11.November 2005 erfüllt
_____________________________________
15. Januar 2007
Bellizisten geiler als Frieden
Wolf Biermanns Ehrenbürger-Bürde
_____________________________________

Unerträgliches im Jahr 2006

_____________________________________

"Nichts ist dazu verurteilt,
so zu bleiben wie es ist."


Ernst Bloch
_____________________________________